Random Stuff #7 | About the last Weeks; lest mehr auf House of Wolf

Random Stuff #7 | About the last Weeks

Die Wochen fliegen nur so vorbei und die Zeit vergeht schneller als einem manchmal lieb ist. Heute gibt es wieder eine Liste von allem Möglichen, was mir gefallen hat, was ich neu entdeckt habe und was bei mir gerade los ist.

Random Stuff #7 | About the last Weeks; lest mehr auf House of Wolf

Liebster Blogartikel

Ganz toll fand ich den Artikel von Christina Key, der schon letzte Woche online ging: Wie bekomme ich mehr Blog Kooperationen? // Tipps & Tricks.

Christina hat lange daran geschrieben und ich finde es ist ein sehr hilfreicher und verständlicher Post geworden. Da sind einige gute Tipps dabei, die auch mir weiterhelfen, obwohl ich noch keine einzige Kooperation hatte ;). Der Artikel gibt einen guten Überblick zum Thema und vielleicht lassen sich so auch schon im Vorfeld Fehler vermeiden. Solltet ihr ihren Blog noch gar nicht kennen, dann schaut ihn euch an und bewundert die schönen Fotos, die sie dort online hat (und nebenbei bemerkt, ist sie eine wunderschöne Frau ;))!

Liebster Blog

Neu entdeckt habe ich den Blog von Esra „Nachgestern ist Vormorgen. Sie bloggt schon seit 2010 und wohnt im schönen München. Ich finde ihren Stil total sympathisch und habe den so noch bei keiner anderen Bloggerin gesehen: mal verspielt mit bunten Mustern und dann auch wieder chic und elegant. Hier mein bisher liebster Look von ihr! Außerdem finde ich ihre Texte schön zu lesen und sie hat auch spannende Posts rund um die Themen Mode und Lifestyle.

New In

Es ist selten geworden, dass ich mir etwas neues zum anziehen kaufe, aber seit fast drei Jahren denke ich mir, eine Regenjacke wäre super praktisch beim wandern, auf Festivals oder wenn es nur ein bisschen nieselt und ich keinen Bock auf Regenschirm halten habe. Also habe ich mir endlich eine Jacke gegönnt! Ich wollte mir unbedingt sicher sein, dass mein Geld nicht für eine Chemiebombe, an eine unfaire Firma geht und war deshalb auf der Suche nach einem Stück von Vaude und wurde im Schuster in München fündig. Vaude ist ein nachhaltiges Outdoor-Label, das ihre Produkte möglichst umweltfreundlich produziert, außerdem ist es ein deutsches Unternehmen, dass sich für eine faire Herstellung einsetzt.

Bis jetzt nur einmal im Ernstfall eingesetzt, bin ich sehr zufrieden. Andere Jacken die ich zuvor von anderen Labels probiert hatte, waren immer sehr unförmig. Mein schönes Teil sitzt super und bietet genug Platz für einen dicken Pullover darunter. Ich bin sehr glücklich über meinen Fund^^.

Random Stuff #7 | About the last Weeks; New In Regenjacke von Vaude

Fashion Wishlist

Die tollen Sachen des Labels Jan ’n June haben es mir angetan. Sie haben moderne Schnitte, minimalistische Formen und Farben und Basics die immer passen. Diese Hose zum Beispiel ist ein Traum. Sie sieht so bequem aus und trotzdem kann man sie businesstauglich kombinieren (Psst gerade im Sale ;)). Auch dieses Kleid ist so toll mit dem Cut-out im Rücken und das genau an der richtigen Stelle.
Das Allerbeste ist, Jan ’n June ist ein nachhaltiges grünes Modelabel aus Hamburg und ziemlich transparent und zertifiziert und alles zu fairen Preisen – unbedingt rein schauen!

Und als drittes auf meine Fashion Wishlist stehen diese veganen Schuhe, hergestellt aus Ananas-Leder. Normalerweise keine Form, die mich ansprechen würde, aber irgendwas haben diese Schuhe an sich, dass ich sie schön finde. Leider ist der Sommer in den letzten Zügen und diese tollen Treter würden in diesem Jahr wohl nicht mehr viel Anwendung finden…

Liebstes Video

Brooke Shaden verfolge ich schon eine ganze Weile. Sie ist eine Fotografin, mit einem ganz eigenen, ganz besonderen Stil. Sie zaubert auf dem engen Raum eines Quadrats fantastische Geschichten. Mit jedem neuen Werk facht sie meine Inspiration an. In ihren Videos sieht immer alles so einfach aus, dass man denkt, das könnte ich auch irgendwie hinbekommen. In der neuen Reihe „White Wall Wednesday“ zeigt sie, was man mit einer einfachen Wand in einem Zimmer schönes zustande bekommt. Wenn ihr auf Fotografie steht, dann schaut euch doch mal ihre Fotos an.

 

Persönliches

Ich bin sowas von urlaubsreif! So gerne würde ich irgendwohin in die Sonne und entspannen. Leider lässt es mein Terminkalender zur Zeit nicht zu… Im September geht es für ein paar Tage nach Wien, worauf ich mich schon sehr freue. Das wird aber eher ein Entdeckungsurlaub durch die Stadt und weniger ein Faulenzerurlaub, trotzdem ist Wien immer wieder schön.

Was war bei euch los in den letzten Wochen?

Advertisements
Random Stuff #5 | Neues aus dem Internet; Lest meine Entdeckungen bei House of Wolf

Random Stuff #5 | Neues aus dem Internet

In dieser Woche bei „Random Stuff“ nehme ich euch wieder mit, durch die Welt des Internets und was ich dort in den letzten Wochen spannendes entdeckt habe:

Random Stuff #5 | Neues aus dem Internet; Lest meine Entdeckungen bei House of Wolf

Gelesen:

Auf „So this is What“ habe ich einen kurzen Blogpost von Ronja gelesen, der vollgepackt ist mit Gedanken und Denkanstößen: „Mind vs. Soul and Soul vs. Mind“. Wie der Titel verrät geht es um die wiederkehrende Frage, ob man auf den Kopf oder auf sein Herz hören sollte, oder ob es nicht doch auch einen Kompromiss gibt. Sehr lesenswert 🙂

Gesehen:

Bei diesem Video ist mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen ;). „Cook kafemaru“ zaubert unheimlich leckere Bento Boxen und dies ist nur ein Lunch, von vielen, die er auf seinem Kanal zeigt. Leider ist sein Englisch nicht das Beste und somit haben nicht alle Rezepte eine Übersetzung/Untertitel.

 

Gehört:

Ich weiß dass ich mich wiederhole, aber ich liebe es Aileen alias Lavendaire zu zuhören. In dieser Podcast Episode, geht es mehr oder weniger um Schicksal und zu zulassen, dass unerwartete Dinge passieren. Wenn man ohne Erwartungen an eine Sache rangeht und mit positiven Gedanken voranschreitet, erwarten einem magische Zufälle und Momente, die schöne Erinnerungen schaffen. Sie hat das wie immer sehr viel poetischer ausgedrückt 😉 Wenn ihr eine schöne motivierende Geschichte aus ihrem Leben hören möchtet, dann kann ich diese Folge von „The Lavendaire Lifestyle“ nur empfehlen.

 

Favorite Instagramer ATM:

nekomatahime: Sie ist sehr Detailverliebt und alles andere als minimalistisch, also ein extremes Gegenteil zum aktuellen Trends. In Ihrem Feed zeigt sich deutlich ihre Liebe für die japanische Kultur und genauso sind auch ihre Fotos pastellastig und farbig. Sie liebt niedliche Handyhüllen, bunte Tattoos und gesundes Essen. Wer also eine Abwechslung zu simplen sterilen Bildern sucht, der ist bei ihr genau richtig.

Favorite Blog ATM:

Leonie ist eine wunderschöne Frau, schreibt auf „Ohh Couture“ und bereist die ganze Welt. Auf ihrem Blog kann man sie bei ihren Abenteuern begleiten. Dank ihrer „Monday Updates“, fühlt man sich so als ob man dabei wäre. Ihre Fotos sind Hammer schön, man kann die Sonne richtig spüren, außerdem hat Leonie einen sehr guten Stil und wirkt dabei nie verkleidet. Wenn ihr ihren Blog noch nicht begegnet seid, schaut mal vorbei und lasst euch von der warmen Stimmung begeistern.

Irgendwelche Tipps von euch? Was habt ihr in letzter Zeit im Netz entdeckt?

Random Stuff #4 | House of Wolf Homepage, Lavendaire und Productivity Planner

Random Stuff #4 | Homepage, Lavendaire und Productivity Planner

Heute berichte ich wieder, was die Wochen über bei mir los war, was mich beschäftigt hat und was die nächsten zwei Wochen ansteht:

Random Stuff #4 | House of Wolf Homepage, Lavendaire und Productivity Planner

Homepage
Meine Homepage ist endlich online! Die Domain habe ich schon seit zwei Jahren, wollte mir aber Zeit lassen, zu überlegen ob ich dort einen Shop eröffne oder einfach nur eine Homepage einrichte. Ich habe mich letztlich für das Zweite entschieden und dank meines Schatzes ist diese nun online gegangen. Er hat sich mächtig ins Zeug gelegt und Stunden um Stunden daran verbracht diese zu nach meinen Vorstellungen zu programmieren. Danke Schatz :x!!! Ich habe mich für ein schlichtes Design entschieden, dass simpel und unaufdringlich daherkommt. Ich persönlich mag überladene Websites überhaupt nicht, außerdem soll man sich ja gut zurecht finden können. Wenn ihr sie sehen wollt, dann findet ihr sie hier.

Dreijähriges mit meinem Schatz
Am Montag feiern mein Schatz und ich unser Dreijähriges. Ich hoffe er lässt sich von mir zum Essen ausführen 😉 Gleichzeitig ist es auch der Start für unseren Urlaub ->

Urlaub
Endlich Urlaub! Für zwei Wochen keine Arbeit und hoffentlich entspannen und relaxen und nichtstun und dann wieder von vorne. Auch ein Reise gönnen wir uns – wo es hingeht und was wir vorhaben, dass erfahrt dann ihr im nächsten Post 😉 Ich freue mich schon sehr auf eine erholsame Zeit.

Lieblings YouTuberin Lavendaire
Jedes mal wenn Aileen ein Video postet freue mich riesig. Sie ist so eine positive und motivierende Persönlichkeit. Sie arbeitet hart an ihren Zielen und an sich selbst und gibt ihre Erfolge und Erkenntnisse, in ihren Videos, sowie auf ihren Blog, weiter. Ihre Herangehensweise an das Leben ist um einiges philosophischer als meine eigene, aber ich finde gerade deswegen kann ich viel von ihr lernen. Außerdem ist sie auch total dem Minimalismus verfallen, deswegen hatte ich „Lavendaire“ bereits in dem Post über meine Erfahrungen mit meiner Capsule Wardrobe, als Inspirationsquelle genannt. Seit neuestem macht sie jede Woche einen Podcast, den könnt unter anderen auf Soundcloud hören.

Productivity Planner
Diesen wundervollen „Productivity Planer“ habe ich diese Woche entdeckt. Er soll dem Prokrastinieren entgegenwirken, in dem man tägliche To-Dos in einer primären Aufgabe und in Sekundäre aufteilt. Die Aufgaben werden dann in 25-Minuten-Blöcken bearbeitet, mit fünfminütigen Pausen dazwischen. Durch die kurzen Zeitspannen soll man sich besser auf die Arbeit konzentrieren und störende Faktoren ausblenden können. Außerdem kann zum Anfang jeder Woche, diese auf einer Seite geplant werden. Der Planer ist schön und einfach gestaltet und die Idee finde ich super. Sie könnte mir tatsächlich helfen, meine Gedanken bei der Arbeit zu lassen und nicht ständig auf den Sozialen Medien abzuhängen 😉

Meditation
Zur Zeit überlege ich mir, ob ich Meditation einmal ausprobieren soll. Ich war ziemlich gestresst und durch den Wind in den letzten Wochen. Meditation ist ein Thema, dass derzeit viel im Internet kursiert und von dem ich durchweg positives gehört habe. Wenn es so viele Leute können, warum dann ich nicht auch? Habt ihr schon einmal meditiert? Und wie sind eure Erfahrungen dazu?

Was war bei euch los? Und was habt ihr Pfingsten geplant?