"Nichts ist wahrem Glück so sehr im Wege wie die Gewohnheit, etwas von der Zukunft zu erwarten." Leo Tolstoi | House of Wolf

Gedanken über die Zukunft des Blogs

"Nichts ist wahrem Glück so sehr im Wege wie die Gewohnheit, etwas von der Zukunft zu erwarten." Leo Tolstoi | House of Wolf

„Nichts ist wahrem Glück so sehr im Wege wie die Gewohnheit, etwas von der Zukunft zu erwarten.“ Leo Tolstoi

Was erwartet ihr von der Zukunft? In letzter Zeit mache ich mir viele Gedanken, über meinem Blog. Wohin es für ihn gehen soll. Was ich in Zukunft mit ihm tun werde. Und was nicht.

Auf die Frage, warum ich meinen Blog angefangen habe, habe ich gar keine richtige Antwort. Ich bin tatsächlich nicht wirklich gemacht für einen Modeblog. Meiner Meinung nach, kann ich nicht besonders gut oder interessant schreiben, ich habe mich noch nie in Worte ausdrücken können. Und vor die Kamera trete ich auch nur selten. Ich bin nicht fotogen, auf Fotos denke ich immer „warum verziehe ich das Gesicht schon wieder so komisch“.

Natürlich sollte dieser Blog als Werbeplattform, für mein Modelabel dienen, aber nicht nur. Schon seit vielen Jahren lese ich Blogs, vor allem aus dem Ausland und wünsche mir auch Teil von dieser Welt zu sein. Natürlich weiß ich, dass man nicht alles glauben soll, was auf den Blogs steht, vor allem seinen Augen darf man nicht trauen. Auch wenn die Frau glücklich und selbstbewusst wirkt, heißt das nicht, dass sie es ist.

Aber das meine ich auch gar nicht, sondern vielmehr die Welt, in der du mit wenigen Mitteln etwas eigenes erschaffen kannst. Schon im Studium habe ich gemerkt, um so mehr Medien am Projekt beteiligt sind, um so mehr habe ich Spaß daran. Leider habe ich das Potenzial, das ein Blog bietet noch nicht einmal annähernd ausgenutzt. So gerne, würde ich kreativer werden und mal ein bisschen was ausprobieren. Mal wieder ein Video drehen, ein schön inszeniertes Flatlay oder eine aufwendige Fotostrecke.

Doch dann kommt immer das Leben dazwischen, Arbeit oder einfach nur die Bequemlichkeit und man bewegt sich weiter in seinen bekannten Mustern.

Ich könnte mir vornehmen, in Zukunft alles besser zu machen, aber wie Tolstoi sagt, man soll nicht erwarten, dass man in der Zukunft etwas anders macht, sondern man soll jetzt handeln und ändern, was man ändern kann, um glücklicher und zufriedener zu sein.

In diesem Sinne wünsche ich euch positive Veränderungen, jetzt, und ein schönes Wochenende 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s