TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

Ein Thema, das einen großen Platz in meinem Leben einnimmt, sind Serien und Filme. Viel habe ich bisher noch nicht über diese Leidenschaft geschrieben, an Halloween zum Beispiel, hatte ich euch Horrorfilme vorgeschlagen. Heute soll es um Serien gehen:

Drei Serien, die ich liebe:

TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

All Time Favourite Friends. Dieses Jahr wieder ausgegraben und gerade die achte Staffel angefangen. Ich kenne die meisten Folgen in- und auswendig. Regelmäßig schaue ich mir alle Staffeln an und jedes einzelne mal wieder, muss ich über die Witze lachen und bei den emotionalen Momenten (Monika und Chandlers Verlobung, hach) stehen mir die Tränen in den Augen. Die Serie ist sehr gut geschrieben, die Charaktere sind toll, die Schauspieler perfekt gecastet und die Entwicklung, die jeder Einzelne der Sechs durchmacht ist sehr nachvollziehbar. Wer diesen Klassiker noch nicht kennt, kann ich euch nur ans Herz legen, mal reinzuschalten.

TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

Jetzt oute ich mich wahrscheinlich als riesen Nerd, aber Star Trek: The Original Series, hat es mir sehr angetan. Nicht jede Folge ist gut, tatsächlich sind die Meisten sogar ziemlich doof, aber alles Andere drum herum, lohnt sich durchzuhalten. Die Charaktere sind einzigartig, die Schauspieler passen wie Faust aufs Auge und das Beste sind die Kostüme und die Settings. Man sieht dass sie kein großes Budget hatten und aus allem, was sie finden konnten, haben sie Hintergründe und Räume gestaltet (Fußbälle aufgeschnitten, angemalt und dann an eine Tonne geklebt). Ich finde genau diese Kreativität gibt der Serie seinen unverwechselbaren Charme. Meine Lieblingsfolge ist wohl „Planeten-Killer“ aus der zweiten Staffel. Dort geht es unterschwellig um ein Thema, welches damals in den Sechzigerjahren brandaktuell war.

TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

Von Downton Abbey habe ich bisher leider erst zwei Staffeln gesehen, kann mir aber nicht vorstellen, dass ich diese Serie je nicht mögen werden. Es geht um eine wohlhabende Familie in den 1910er bis 20er Jahren. In dem Anwesen in dem sie wohnen, arbeiten viele Angestellte die man während der Serie ebenfalls begleitet. Ich finde großartig, wie sie versuchen historisch korrekt zu sein, in den Kostümen, der Einrichtung und den gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Im Grunde auch wieder eine Serie in der es um Macht, Intrigen und Liebe geht. Kein neues Konzept, aber der zeitgeschichtliche Hintergrund, macht es sehr spannend. Und wie in allen Serien die ich liebe, sind die Charaktere einfach großartig geschrieben und gespielt.

Drei Serien, die ich abgebrochen habe:

Als The 100 im deutschen Fernsehen anfing, war ich sehr gespannt, da mich die Geschichte der Serie angesprochen hat: Fast 100 Jahre nach einem nuklearen Krieg, schicken die letzten Überlebenden, von ihrem Raumschiff aus, 100 Ausgewählte zurück auf die Erde. Dort müssen sie dann um ihre Sicherheit kämpfen.
Schon nach der ersten Folge hat sich für mich herausgestellt, gute Grundidee, nicht gut umgesetzt. Die Dialoge sind kein bisschen tiefgründig, sondern einfach nur platt und 0815. Und wenn ich mich über die Handlungen aller Charaktere aufregen muss, dann höre ich lieber früher als später auf, eine Serie weiter zu schauen.

Ja mit American Horror Story ist das so eine Sache: Vom Prinzip genau eine Serie, die meinen Namen schreit – Horror, wirre Stories und eine ansprechende Optik. Leider konnten die ersten Folgen mich so gar nicht überzeugen. Ich habe mich tierisch gelangweilt, gegruselt habe ich mich überhaupt nicht und wo das ganze hinführen sollte, hatte ich auch nicht verstanden. Leider konnte sie mich nicht lange genug fesseln, dass ich durchgehalten hätte, bis es vielleicht besser geworden wäre… Soll ich der Serie noch einmal eine Chance geben? Was meint ihr?

TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

Supernatural habe ich sehr geliebt – bis zur fünften Staffel. In der Serie geht es wie der Name schon sagt, über übernatürliche Wesen und zwei Brüder, die Jagd auf diese Gestalten machen. Ich habe es geliebt den Beiden bei ihren Freuden und Leiden zuzusehen. Die Brüder haben so gut harmoniert in der Serie, mir hat es spaß gemacht ihre Witze zu hören (vor allem Deans^^), aber seit in der Serie Engel dazu gekommen sind, war sie nicht mehr die Selbe. Irgendwie habe ich dadurch das Interesse verloren und es hat sich gefühlt Alles wiederholt.

Drei Serien, die ich noch sehen möchte:

Breaking Bad: Das Thema Drogen interessiert mich in der Regel überhaupt nicht, da ich von allen Seiten aber nur Gutes höre und sogar einer meiner liebsten Fernsehsender, diese am deutschen TV ausgestrahlt hat (leider zu spät entdeckt :(), ist es wohl einen Versuch wert.

Penny Dreadful: Eine Horror Serie, die im alten England spielt und sich auch um übernatürliche Wesen dreht. Der Trailer sah gut aus (ich bin großer Eva Green Fan!) und verspricht Spannung. Mehr kann ich dazu nicht sagen – eben genau mein Thema.

 

Sense8: In dieser Serie geht es um acht Menschen die mental verbunden sind und sehen, was die anderen sehen. Mehr weiß ich nicht und mehr will ich vorab auch nicht wissen. Auch hier habe ich nur positives gehört und kann mir das Konzept sehr gut vorstellen, vor allem soll es sehr gut umgesetzt worden sein, trotz kleinem Budget.

Was sagt ihr zu den erwähnten Serien? Ist da eine dabei, die ihr gar nicht gut fandet? Welche sind eure Liebsten?

Advertisements

9 Gedanken zu “TV Shows: 3 to watch, 3 to break and 3 on the list

  1. Aurian schreibt:

    Halloechen,
    ich fand die ‚100‘ vom Grundgedanken auch gut aber allein die Logik hinter manchen Sachen … unglaubwuerdig und realitaetsfern. Allein der Fakt, dass Teile der Weltraumstation, das Shuttle und die Kapsel mit dem Captain alle in Nordamerika innerhalb von wenigen Meilen runterkommen ist sowas von weit hergeholt. Argh. Dann dieser Bloedsinn mit dem Volk, was in dem Berg wohnt. Was bitte haben die 50 Jahre lang gegessen, wenn sie nicht raus koennen? Wo kommt der ganze Reichtum an Kleidung und sonstigen Resourcen her? Und dann nicht zu vergessen, die taegliche Wanderung zwischen Shuttle und Teilen der Weltraumstation – 22 Meilen sind ja schnell gelaufen. *lach*
    Bei Supernatural bin ich nicht ueber die 2. Staffel hinweggekommen. Das wurde mir ehrlich gesagt alles zu langweilig und zu langatmig.
    Ich schaue momentan ‚Daredevil‘ an … gefaellt mir richtig gut. Ich steh auf Comic-Verfilmungen.
    Liebe Gruesse ueber den Teich, ivonne

    Gefällt 1 Person

    • stephiehouseofwolf schreibt:

      Bei the 100 habe ich gar nicht so weit gedacht wie du^^. Nach den ersten paar Sätzen war mir schon klar, dass es nicht sehr gut geschrieben und durchdacht ist. Bei Supernatural kann ich das ein bisschen nachvollziehen. Ich habe auch fast zwei Staffeln gebraucht, bis ich sie gemocht habe.

      Von Daredevil habe ich bisher auch nur gutes gehört. Sollte ich auch auf meine „Watchlist“ setzten 😉

      Liebe Grüße zurück
      Stephie

      Gefällt 1 Person

  2. Katharina schreibt:

    American Horror Story wurde mir sehr ans Herz gelegt, weil sie so gut sein soll, leider kann ich dir nur das weitergeben weil ich selbst das Genre Horror nicht mag, vielleicht gibst du der zweiten Staffel eine Chance ?
    Serien, die ich dir empfehlen kann sind „The Lost Room“, „Vikings“ und „The Walking Dead“ 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s